Ökumenische Bibelwoche 2024 – 13. – 19.05.2024

Und das
ist erst der
Anfang…

Gemeinsam Texte aus den ersten Kapiteln der Bibel lesen.
Ins Gespräch kommen mit Menschen aus anderen Gemeinden.
Teilnahme kostenlos. Anmeldung ist nicht nötig.

Montag,       13. Mai: Anskar-Kirche West
Dienstag,     14. Mai: Neuapostolische Gemeinde
Mittwoch,    15. Mai: Stephanskirche
Donnerstag, 16. Mai: St. Bruder Konrad
Freitag,        17. Mai:   Paulskirche
Sonntag,      19. Mai:  Pfingstgottesdienst zum Abschluss der Bibelwoche in der Josua-Gemeinde

Veranstalter: Arbeitskreis Schenefelder Kirchen

Herzlich willkommen bei der Pfarrei St. Maria

Am 03. Juni 2018 wurde die (neue) Pfarrei St. Maria gegründet. Die Gemeinden St. Bruder Konrad Osdorf/Lurup, Maria Grün Blankenese, St. Marien Altona, St. Paulus-Augustinus Groß Flottbek und St. Petrus Finkenwerder sowie alle Orte kirchlichen Lebens auf dem Gebiet dieser fünf Gemeinden sind zu einem Pastoralen Raum zusammengewachsen.

Aktuelles aus der Pfarrei St. Maria

Der Pfarrbrief/das Extrablatt informiert über die aktuellen Termine/Veranstaltungen, aber auch über Gruppenaktivitäten in den Gemeinden der Pfarrei. Außerdem findet man die wichtigsten Kontaktdaten der Pfarrei, der Gemeinde und der Orte kirchlichen Lebens. Gedruckt liegen die Hefte in den Schriftenständen aus.

Viel Freude beim Lesen.

Pfarrbrief/Extrablatt finden Sie hier als Download oder im Schriftenstand der Kirchen.
Extrablatt Mai – Juli 2024

Die Redaktion des Pfarrbriefs erreichen Sie unter: pfarrbrief@kathhw.de


Gottesdienste in der Pfarrei St. Maria

Gottesdienste 16.07.- 21.07.24
Gottesdienste 09.07.- 14.07.24

Ottenser Orgelfrühling 2024 – 05.05.2024

Mit der Orgel auf eine Ent-Deckungsreise gehen. Wie das funktioniert?

Mit dem Frühlings-Orgelzyklus in der Kirche St. Marien Altona in Hamburg-Ottensen und drei virtuose Organistinnen aus Hamburg in drei Konzerten – davon eins mit Percussion.

Die Konzerte finden an drei Sonntagen im April und Mai  jeweils um 17 Uhr statt.

  • Am 07. April widmet sich Dagmar Lübking (Kirchenmusikerin der Evang.-Ref. Kirche Hamburg) mit Werken von Jean Bapriste Lully, J. S. Bach, Antonio Vivaldi, Hans Leo Hassler dem österlichen Thema CHRIST IST ERSTANDEN.
  • Am 21. April wird die Konzertorganistin Kerstin Petersen mit der Percussionistin Lin Chen als Duo DRUMS AND PIPES unter dem Titel ORGEL-KLANGWELTEN AUS ASIEN UND EUROPA ein „Feuerwerk“ europäischer und asiatischer Musikwerke präsentieren.
  • Am 05. Mai spielt Maryam Haiawi Orgelmusik (Organistin der Hauptkirche St. Trinitatis und wissenschaftliche Mitarbeiterin der Universität Hamburg) ORGELMUSIK VOM DEUTSCHEN BAROCK BIS ZUR FRANZÖSISCHEN POSTROMANTIK.

Es geht um Klänge, Sichtweisen, um Kompositionslandschaften, die dem Zuhörer ein spannendes Hörerlebnis bieten.
Fremdes und Eigenes stoßen aufeinander und lassen so Neues zu — das ist das Prinzip von Ent-Deckung. Und damit befreit sich die Musik aus eingefahrenen Gleisen hin zu Neuem, das möglicherweise vorher noch vertraut schien.

Nach den Konzerten gibt es Gelegenheit bei einem Glas Wein, Käse und Brot sich miteinander und den Musiker:innen austauschen.
Der Eintritt ist frei.
Ottenser Orgelfrühling 2024 – 05.05.2024 weiterlesen

Klimaschutz und Glaube – 20.03.2024

Einladung zum Film- und Diskussionsabend

am Mittwoch, 20.3. ab 19:00 im Gemeindehaus von St. Marien Altona

„Jetzt ist die Zeit: Kirche, Klimaschutz und Glaube“. So lautet der Titel der medienpraxis-Doku zum Kirchentag in Nürnberg 2023.

Spannend, informativ und berührend zeigen sie darin wie sich verschiedene christliche Gruppen wie Christians4future auf dem Kirchentag mit dem Klimawandel auseinandersetzen: in Diskussionen, an Infoständen und im Protest auf der Straße.

Wir wollen die Doku zum Anlass nehmen, darüber ins Gespräch zu kommen, wie der Klimawandel uns als Christ*innen anfragt. Müssen wir uns mehr einmischen in Politik, Kirche(ngremien) und auf der Straße? Zwei Protagonist*innen der Doku, Michael Schade und Judith Samson, sind anwesend und werden sich an der Diskussion beteiligen.

Da der Film ehrenamtlich produziert wurde, bitten wir nach Möglichkeit um eine Spende für den Verein Medienpraxis.

Menü